Warum man das WLAN nachts ausschalten sollte

Wer von Ihnen schläft mit dem Telefon neben dem Kopf bei eingeschalteten WLAN? Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass das Ausschalten des WLANs eine Lösung ist, die sich positiv auf die Gesundheit Ihrer Familie auswirken könnte?

Elektromagnetische Felder (EMF), auch Hochfrequenzfelder genannt, die von drahtlosen Geräten ausgestrahlt werden, können Ihre Gesundheit beeinträchtigen. Da WLAN eine der hauptsächlichen EMF-Quellen in Ihrem Haushalt darstellt, kann das Ausschalten während der Nacht ein einfacher Schritt sein, um einen gesünderen Schlaf herbeizuführen und Ihre Belastung um ein Drittel zu reduzieren.

Lassen Sie uns erklären, warum.

Wenn Sie mit dem Thema Hochfrequenz, Mikrowellenstrahlung und EMF noch nicht vertraut sind, lesen Sie bitte unseren Artikel Anfängerhandbuch zur elektromagnetischen Strahlung.

Schon gelesen? 

Dann lassen Sie uns die Hauptfrage beantworten, indem wir einen Blick in den Bericht der Bioinitiative  über die Auswirkungen von EMF auf die Gesundheit werfen. Dieser Bericht, der von 29 unabhängigen Wissenschaftlern und Gesundheitsexperten aus aller Welt erstellt wurde, ist nur eine von vielen zuverlässigen Online-Quellen, die Beweise über die Auswirkungen und möglichen Risiken von drahtlosen Technologien und elektromagnetischen Feldern liefern.

Laut diesem Bericht sind Bioeffekte (Auswirkungen auf die Human-, Tier- oder Zellbiologie) eindeutig nachgewiesen und finden sogar bei sehr geringer Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern und hochfrequenter Strahlung statt, sei es durch die Nutzung von Mobil- oder Schnurlostelefonen, Mobilfunkmasten, WLAN oder drahtlosen intelligenten Messgeräten, die den ganzen Körper Strahlungen aussetzen. 

Die im Bericht zitierten Studien zeigen, dass diese Expositionen nicht nur DNA-Schäden, sondern auch oxidativen Stress (schnelleres Altern und Krankheiten) sowie Krebs verursachen können. Es gibt außerdem Studien, die die Auswirkungen auf Spermien, Gehirn und Nervensystem sowie auf das Verhalten bei Kindern aufzeigen.

Je stärker wir diesen Feldern und drahtlosen Strahlungen ausgesetzt sind, desto mehr muss sich der Körper anstrengen, alles unter Kontrolle zu halten und diese Stressquellen zu bekämpfen.

Genau deshalb ist das Ausschalten des WLANs während der Nacht eines der einfachsten Dinge, die wir tun können, um das EMF-Problem in den Griff zu bekommen. Es ist nicht die einzige Lösung, aber die Reduzierung der Expositionsdauer um 7 oder 8 Stunden pro Tag, wo immer möglich, ist in jedem Fall hilfreich.

Tipps für einen besseren Schlaf

In einem unserer vorherigen Artikel mit dem Titel 5 Top Tips die Ihnen helfen können wie ein Baby zu schlafen erklären wir, warum der Schlaf einer der Schlüssel zu einem gesunden Leben ist. In diesem Artikel sprechen wir auch über die acht wichtigsten Faktoren, die Ihren Schlaf beeinflussen können. Neben der EMF-Belastung gehören dazu auch Ernährung, Stress, Bewegung und Licht.

Wenn Ihre Neugier geweckt wurde oder Sie sich Sorgen um die Schlafgewohnheiten Ihrer Kinder machen, lesen Sie doch auch unseren Artikel Wie sich EMF auf die Gesundheit von Kindern auswirkt.

____

Bei Qi-Technologies haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen zu helfen, die Auswirkungen der elektromagnetischen Strahlung von drahtlosen Geräten in Ihrem Zuhause, Büro und unterwegs zu reduzieren. Möchten Sie herauszufinden, wie wir das machen?

Schauen Sie sich unsere Produkte an. 

Referenzen:

  1. https://bioinitiative.org
  2. https://ehtrust.org/science/research-on-wireless-health-effects/

Autorin:

Veronika Appleford Divincova

Autorinnen-Bio:

Forschungsassistentin, Erzieherin und Content Creator bei Qi-Technologies.

Ich glaube, dass wir in unserem Leben umso bessere Entscheidungen treffen können, je mehr Wissen und Verständnis uns zur Verfügung steht.

pastedGraphic_1.png

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.